Skip to main content

River Online zu Besuch auf der OMR2022

Letzte Woche waren mehrere unserer deutschen und dänischen Spezialisten zu Besuch auf der OMR2022 in Hamburg. In diesem Jahr zählte die jährliche Konferenz für digitales Marketing 70.000 Besucher, die sich über die neuesten Trends im digitalen Marketing informieren wollten. Wir haben folgende drei wichtige Eindrücke gesammelt.

Erkenntnis 1: Personalisiere dein Marketing

Auf der Konferenz wurde unter anderem viel über Personalisierung gesprochen. Es wurde darauf hingewiesen, dass es für Marken heute nicht mehr ausreicht, „nur“ aufzufallen. Stattdessen ist es für Marken wichtig, einen personalisierten Ansatz für die Verbraucher zu wählen und Daten zu nutzen, um das beste Erlebnis zu schaffen. Die Glaubwürdigkeit in dieser Hinsicht ist entscheidend, um die eigenen Kunden/ potenziellen Kunden zu binden. Indem Unternehmen auch noch nachträglich Daten über die Nutzer sammeln, können sie den Kunden die bestmögliche Erfahrung mit Nachrichten und Kampagnen bieten, die auf jeden einzelnen Nutzer zugeschnitten sind.

Als Beispiel wurden die Mitarbeiter von Starbucks genannt, die jedes Mal, wenn ein registrierter Kunde einen Starbucks-Shop betritt, diesem ein personalisiertes Angebot für seinen Lieblingskaffe machen. Außerdem könnte man hier dafür sorgen, dass den Benutzern an einem heißen Tag ein kalter Kaffee und umgekehrt an einem kalten Tag ein heißer Kaffee angeboten wird.

Erkenntnis 2: Zielgruppen jenseits von Alter, Geschlecht und demografischen Merkmalen

Eine weitere Erkenntnis, die auf der Konferenz geteilt wurde, betraf Zielgruppen außerhalb der klassischen Segmentierung bezüglich Alter, Geschlecht und demografischen Merkmalen. Hier wurde hervorgehoben, wie wichtig es ist, dass man durch die Segmentierung bezüglich Alter, Geschlecht und demografischen Merkmalen keine potenziellen Kunden ausschließen sollte, die am eigenen Produkt/ der eigenen Dienstleistung interessiert sein könnten, selbst wenn sie nicht zu der primären Zielgruppe gehören.

Stattdessen wurde beschrieben, dass sich das Marketing stärker auf Werte konzentrieren sollte – im Gegensatz zu Alter, Geschlecht und demografischen Merkmalen -, da die Menschen trotz unterschiedlicher demografischer Merkmale oft nach ihren Werten handeln. Hier wurde darauf hingewiesen, dass man sich als Unternehmen eher auf Botschaften fokussieren sollte, die zu den Werten passen, die der Kunde und das Unternehmen besitzen, und dass man als Unternehmen die gleichen Werte angeben sollte, die auch die Kernzielgruppe hat. In diesem Zusammenhang wurde die Bedeutung von Daten und Kenntnissen über die eigene Zielgruppe hervorgehoben.

 

Erkenntnis 3: Nutzergenerierte Inhalte sind besser als alle anderen Inhalte

Eine Botschaft, die ebenfalls vermittelt wurde, betraf UGC (nutzergenerierte Inhalte), der in Bezug auf Konversionen, Kosten pro Konversion und Klickrate alle anderen Inhalte übertreffen soll. In diesem Zusammenhang wurde beschrieben, dass Bilder statistisch gesehen mehr Aufmerksamkeit erhalten als Videos, wobei Videos umgekehrt bei den Konversionen besser abschneiden als Bildinhalte. Die Werbemittel – so wurde betont – sind wichtiger denn je, denn sie sind das A und O einer jeden Kampagne.

Wir von River Online freuen uns über diese drei und noch viele weitere Erkenntnisse, die wir in unserer täglichen Arbeit mit unseren Kunden einbringen können.

Möchtest du deinen Online-Auftritt nachhaltig verbessern?

Dann lass dich von uns beraten und erhalte eine kostenlose Erstanalyse für deine Online Marketing Strategie.

Finn Lorenz
SALES DIRECTOR GERMANY & TEAM LEADER HAMBURG

   +49 174 90 94 766     fl@riveronline.de

Medarbejder

Kostenlose Toolbox

Verschaffe dir kostenlos einen Überblick über deine Website, deine Texte und vieles mehr

Wir haben mehrere intelligente Tools entwickelt, die du für eine einfache Optimierung deiner Website nutzen kannst. Die gesamte Nutzung ist für dich kostenlos!

 

Zur Toolbox